Unsere Hundephilosophie

  " Wenn wir dem Hund gerecht werden wollen, dürfen wir ihn nicht mit menschlichen Maßstäben messen.
Nichts verfälscht seine Wirklichkeit mehr als die Vermenschlichung."
       (Dr. Erik Zimen)
 
  Heute ist der Hund für viele Menschen Sozialpartner, Familienmitglied, Freund, vielleicht auch manchmal Kindersatz. In einer Gesellschaft in der Sozialkontakte mehr und mehr verloren gehen, ist der Hund für den Einzelnen von ganz wichtiger emotionaler Bedeutung. Da Mensch, wie auch Hund soziale Lebewesen sind, können sie sich ganz außerordentlich gut aneinander anpassen und haben gewisse Gemeinsamkeiten. Das führt leider dazu, dass der Hund allzu vermenschlicht wird. Man vergisst, dass der Hund eigene Bedürfnisse, Empfindungen und auch eine eigene Sprache hat. Der Hund kommuniziert körpersprachlich, sowohl mit Artgenossen, als auch mit dem Menschen.

Unsere ständige Weiterbildung bei namhaften Wissenschaftlern erlaubt uns auch die biologische Seite  des Haushundes zu verstehen  und jedem Hundehalter näher zu bringen. Wir müssen uns daher mit den Grundlagen des Verhaltens, der Hormone und biochemischen Prozesse unserer Hunde beschäftigen, damit wir sie artgerecht, vertrauensvoll und erfolgreich in unser Familienleben integrieren können.

Wenn Mensch und Hund harmonisch zusammenleben wollen, ist das gegenseitige Verstehen die wichtigste Voraussetzung.

Ziel unserer Arbeit ist die alltagstaugliche und zeitgemäße Erziehung Ihres Vierbeiners, die als Basis eine enge Beziehung zwischen Mensch und Hund voraussetzt. Ein ausschließliches Sitz, Platz, Fuß....Training bedeutet für uns Dressur. Deshalb arbeiten wir neben Sitz, Platz, Fuß... auch an der Beziehung, denn ohne Beziehung ist eine Erziehung nicht möglich.

Wenn Sie sich als Mensch darauf einlassen können, sich in diese andersartigen und gleichzeitig wundervollen Lebewesen hineinzuversetzen, können wir Ihnen gern helfen ein gutes Fundament für die Beziehung zu Ihrem Hund zu legen. Die wichtigsten Pfeiler auf diesem Fundament sind für uns Sicherheit, Vertrauen sowie gegenseitiger Respekt und nicht zuletzt die gute Kommunikation zwischen Mensch und Hund.

Unser Wunsch ist es, Menschen und ihren Hunden zu helfen, eine gemeinsame Kommunikationsebene zu finden.
Wir helfen Ihnen gern dabei, ihren eigenen Weg mit ihrem Hund zu finden und begleiten Sie ein Stück dieses Weges . Wir verstehen uns  dabei als eine Art „Dolmetscher“, so dass Sie ihre gemeinsame Sprache mit ihrem Hund finden können.

Nicht die Ziele, die wir uns setzen zeigen wer wir sind,
sondern die Wege, die wir beschreiten, um diese zu erreichen.

 
Unser Konzept:
 
Eine Hundeschule bedeutet nicht, dass man seinen Hund abgibt und fertig erzogen zurückbekommt. Eine Hundeschule ist eine Einrichtung, in der der Hundehalter den richtigen Umgang mit seinem Hund erlernen soll, in der dem Hund die Möglichkeit gegeben wird, kontrolliert den richtigen Kontakt mit seinen Artgenossen zu erlernen und in der die Hundetrainer in Wirklichkeit "Menschentrainer" sind und 90 % der Arbeit darin besteht, den Hundehalter anzuleiten und auf den richtigen Weg zu bringen

Unsere Arbeit basiert auch nicht auf eine starre Ausbildungsmethode, sondern auf einem stets individuellen Umgang mit Mensch und Hund.

Wir bilden mit viel Geduld, Humor und Freude den Hundehalter im Umgang mit seinem Hund aus und zeigen und erläutern Ihnen jeden Trainingsschritt. Wir zeigen Ihnen dass es im Zusammenleben mit unseren Hunden nicht nur um die Unterordnung und den Gehorsam geht. Viel wichtiger ist es  ein hohes Maß an Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Hund zu ereichen. Für uns sollte der Hund ein zuverlässiger und freudiger Partner im Alltag, im Urlaub sowie beim Sport sein, mit dem wir unser Leben planen und teilen.


In unserer Hundeschule möchten  wir Ihnen beibringen, wie Sie ein entspanntes Zusammenleben mit Ihrem Hund gestalten, wie Sie Fehler vermeiden und Ihre entstandenen Probleme lösen können, ohne das Vertrauen Ihres Hundes zu verlieren. Für viele Mensch-Hundeteams könnte das Zusammenleben so einfach sein, wenn sich der Mensch auf das Wesentliche konzentrieren würde: Ein Hund muss wissen, was er darf und was nicht. Grenzen müssen erkennbar und deutlich sein, innerhalb dieser darf er einfach nur Hund sein. Je früher ein Hund gelernt hat, sich in der Welt der Menschen zu Recht zu finden, desto mehr Freiraum kann der Mensch ihm gewähren. Erwerben Sie also die soziale Kompetenz, die Sie in den Augen Ihres Hundes berechtigt, Regeln aufzustellen und auch auf deren Einhaltung zu bestehen.
Diese Kompetenz kann man weder mit Leckerchen erkaufen und er erst recht nicht mit Aggression und Druck zu erzwingen.
Lernen Sie „Hündisch“, um gegenüber Ihrem Vierbeiner ein fairer und souveräner Sozialpartner zu werden.

 
Hundeerziehung bedeutet für uns Förderung der Verständigung zwischen Mensch und Hund mit dem Ziel einer angstfreien, vertrauensvollen, engen Bindung beider Seiten zueinander.
In unserm Unterricht erfahren die Hunde viel Lob, es wird mit ihnen gearbeitet, gelacht und gespielt.
Für uns ist es wichtig, dass Ihr Hund sozial im Umgang mit Menschen und anderen Hunden ist,
sowie in Alltagssituationen gefestigt wird.
Wir möchten, dass Sie Spaß an der gemeinsamen Ausbildung haben, und dass Sie uns entspannt und zufrieden mit einem glücklichen und gut erzogenem Hund verlassen.

Wir helfen Ihnen gern dabei.

   
Auch Hunde mit Angstverhalten sind bei uns herzlich willkommen, die veralteten Methoden und Aussagen : „Da muss er durch oder nicht beachten, das Verhalten verstärkt sich nur noch“, werden Sie bei uns nicht finden. Gerade für diese Hunde muss man viel Geduld investieren, aber der Weg lohnt sich.

Unser Trainingsprogramm ist abwechslungs-  und umfangreich, Sie werden bestimmt etwas Passendes für sich und Ihren Hund in unseren Angeboten finden.

 

Counter